Patt in der Schlossstadt Bensberg
Slider

Familienunternehmen seit 1936

Patt in der Schlossstadt Bensberg:
Beerdigungsinstitut, Schreinerei und Einrichtungshaus

Wer das Besondere sucht, der ist bei Patt Einrichtungen in Bensberg genau richtig. Das moderne Einrichtungshaus hat eine lange Familientradition. 1936 gründete Heinrich Patt mit seiner Ehefrau Margarete das Beerdigungsinstitut und die Schreinerei. Das Beerdigungsinstitut wird noch heute betrieben. Nach wie vor berät die Familie liebe- und pietätvoll, einfühlsam und kreativ. Im Jahr 1958 baute Heinrich Patt das Möbelgeschät an der Falltorstraße 2–6. 1968 übernahmen Sohn Albert und seine Frau Elfriede das Geschäft. Ein Höhepunkt mehrerer Erweiterungen in den folgenden Jahrzehnten war 1998 der Bau der repräsentativen Glasfassade.

Qualität seit drei Generationen

Weiterentwicklung bis heute. Nun ist die dritte Generation im Unternehmen tätig: Sohn Axel Patt ist verantwortlich für die Küchen. Neben der Premium-Marke Siematic können Küchen in jeder Preisklasse realisiert werden. Alle Gewerke wie Fliesenleger, Installateure, Anstreicher und Elektriker werden zentral koordiniert. Die Montage erfolgt durch erfahrene Schreiner aus dem eigenen Haus. Tochter Ulrike Patt-Ochoiski leitet, unterstützt von Schwägerin Sylvia Patt, den Wohnbereich. Das Unternehmen arbeitet mit den renommiertesten Herstellern Europas zusammen: unter anderem mit Cassina, Cor, Interlübke, Vitra, Treca und VI-Spring. So sind die aktuellen Trends der internationalen Möbelmessen bei Patt zeitnah präsent. Eine innenarchitektonische Beratung kann kostenlos – auch vor Ort im eigenen Zuhause – in Anspruch genommen werden.